Geomantie & Raumkunst

Folge der Kraft

Liebe Besucher,

durch die Beschäftigung mit dem Thema "Lebenskraft" sind Sie, laut Resonanzprinzip, zu dieser Seite geführt worden. Hier werden Ihnen Möglichkeiten aufgezeigt, wie Sie Ihre Lebenskraft durch Ihren eigenen Lebensraum unterstützen können. Auf diesem ungewöhnlichen "Weg zur Lebenskraft" werden Sie Ihren Lebensraum, als Spiegel der Seele kennen lernen. Er bietet Ihnen einen Weg der (Selbst)Erkenntnis, unterstützt als Wandlungsbegleiter Ihre Bewusstseinsprozesse und fungiert als pesönlicher Kraftort. Er wird Sie dabei mit ausreichend Energie versorgen, um Ihr Leben kraftvoll und kreativ zu meistern. Die Geomantie übernimmt dabei die Rolle des Vermittlers, zwischen Raum und Mensch.

Da das Berufsbild der Geomantie hierzulande noch weitgehend unbekannt ist, sehe ich es als angebracht, die traditionelle europäische Lehre von den Erdkräften näher zu erläutern:


GEOMANTIE & URSPRUNG

Das Wort Geomantie ist abgeleitet von: geo (griech.) = die Erde und von manteia (griech./lat.) =  deuten, orakeln. Sinngemäß übersetzt bedeutet Geomantie:  

                                                                                                                              „Die Erd(Kräfte) deuten“

Geomantie ist das uralte Wissen von der Qualität eines Ortes. Dieses Wissen lässt sich von den Baumeistern der Dombauhütten als streng gehütetes Geheimnis, den Hermetikern und den Alchemisten des Mittelalters, über die Pythagoräer des antiken Griechenlands, den keltischen Druiden Englands, den Feng-Shui Meistern Chinas bis ins alte Ägypten zurück verfolgen. Die Geomantie ist eine traditionelle europäische Gestaltungslehre, die sich aus Naturbeobachtungen und seelischen Erfahrungen entwickelt hat. Außerdem ist sie eine empirische  Wissenschaft, um die Kenntnisse der Qualität der Erdkräfte, deren Auswirkung und Anwendung, die in sämtlichen Hochkulturen unserer Welt traditionell angewandt wurde.


GEOMANTIE & RAUM

Mit dem Wissen der Geomantie ist es möglich, einen Raum mehrdimensional zu erfassen und eine integrale, ganzheitliche, atmosphärische Raumplanung zu schaffen.

                                                                                                 Geomantie ist eine ganzheitliche Lehre vom lebendigen Raum

Zum einen wird der Raum, das Gebäude selbst, als Resonanzträger, zum Indikator von Potenzialen und zu berücksichtigenden Schattenthemen der Bewohner eines Lebensraumes. In der Wirtschaftsgeomantie wird das Firmengebäude als Indikator für ungenutzte Kapazitäten oder erfolgshemmende Faktoren eines Unternehmens zur Analsyse genutzt. Um eine stimmige ganzheitliche Raumplanung zu schaffen, wird außer den persönlichen Wünschen der Bewohner auch die dem Ort und dem Geäude innewohnende Lebendigkeit im Gestaltungsprozess berücksichtigt und integriert.

Durch die Kenntnisse der Geomantie um die Wechselwirkung von Raum, Mensch und Kraft werden diese 3 Faktoren fein aufeinander abgestimmt. So entsteht durch eine geomantische, ganzheitliche Planung und Beratung eine kraftvolle Beziehung zwischen Raum und Mensch, in der optimales Wachstum und Leben möglich ist.


GEOMANTIE & ERDE

Unsere Vorfahren haben die Erde und ihre Umwelt noch als etwas Lebendiges, von Geist und Seele Durchdrungenes erfahren. Sie sind diesem großen Erdorganismus mit Achtung und Respekt begegnet. In früheren Zeiten wurde „Mutter Erde“ oft als menschenähnliche Gestalt gemalt, um sie der Vorstellungswelt der Menschen nahe zu bringen. Auch uns modernen Menschen täte die Vorstellung der Erde als körperliches, lebendes und beseeltes Wesen gut. In der Tat ist der Erdenkörper unserem Körper gar nicht unähnlich. Die Erde hat Energiezentren, bekannt als Kraftorte. Sie verfügt über ein weit verzweigtes inneres Meridian- und Nervensystem: die Leylines und die Lavaströme. Bildlich gesprochen wachsen auf ihr Haare: die Bäume. Das  Wasser  ist  ihr  Blut, die  Steine  ihre  Knochen, die  Wiesen ihre Haut, die Luft ihr Atem. Sie  besitzt  unzählige  lebenswichtige  Organe  und  Energielinien, ebenso  wie  unser Körper.

Die Geomantie verfügt über jahrtausende altes Wissen darüber, wie eine harmonische Verbindung zwischen Mensch und Erde funktionieren kann. Sie übernimmt dabei die Rolle des Vermittlers zwischen der Welt des Menschen, dem Wissen der Erde und dem kosmischen Wissen. Dies war in uralter Zeit so und es ist schön, dass die Menschheit wieder so sensibilisiert ist, dass sie auf das alte Wissen zurückgreift und es in unsere moderne Zeit mit ihren eigenen Bedürfnissen transformiert. Denn es ist zu bedenken:


Wenn die Erde, dieser wundervolle, lebende, atmende, beseelte
Organismus vernichtet wird, wird es auch uns nicht mehr geben


Daher hat es sich die Geomantie zur Aufgabe gemacht, die Menschen wieder für die Erde, die Landschaft und Natur zu sensibilisieren, um damit eine neue Partnerschaft zwischen Mensch und Erde zu initalisieren. Sie tut es durch geomantische Wanderungen zu Kraftorten. Erinnert an alte vergessene Plätze, organisierte Erdheilungen, macht durch LandArtProjekte Unsichtbares sichtbar und schult durch Wahrnehmungstrainings die Sensibilität für die Natur und die Erdkraft.

 

 

 Die Datenschutzerklärung zu dieser Web-Site ist im Impressum einzusehen